Herzlich willkommen an der Horneckschule
Herzlich willkommen an der Horneckschule

Schulsozialarbeit

Schülerpatenschaft an der Grundschule

„Aller Anfang ist schwer!“ Dieser Satz gilt besonders auch für die Schülerinnen und Schüler, die neu in die Grundschule kommen. Die neue Situation in einer ungewohnten Umgebung kann durchaus ein ungutes Gefühl auslösen und einem fremd erscheinen.

 

Um diesen Übergang zu erleichtern, werden den „Neuankömmlingen“ Paten vermittelt, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Schüler helfen Schülern“ - unter diesem Motto werden Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse den „Neuen“ neben der Beantwortung von praktischen Fragen ein Gefühl der Sicherheit, des Angenommen Werdens und des Dazugehörens in der Schule vermitteln. Denn mit einem Helfer an seiner Seite, an den man sich vertrauensvoll wenden kann, fällt die Eingewöhnung in die neue Umgebung gleich viel leichter.

 

Sozialtrainings:

Nicht nur schulisches Lernen sondern auch das Sozialverhalten entscheiden über den Schulerfolg von Kindern. Umso wichtiger ist es daher, bereits im Grundschulalter positives Sozialverhalten einzuüben, sowie emotionale und soziale Fertigkeiten zu trainieren. In der Grundschule finden auf dieser Grundlage je nach Altersstufe unterschiedliche Sozialtrainings statt.

 

Klassen 1-2:

Besonders als Schulanfänger erfahren die Kinder große Veränderungen und neue Herausforderungen, die unserer Unterstützung bedürfen. Hilfreich können hier Konzepte sein, die das Entwickeln von sozialen Regeln und eine Verbesserung des sozialen Miteinanders fördern. Mit spielerischen Mitteln werden dabei die Bereiche soziale Wahrnehmung, Gefühle erkennen und Benennen, Hilfeverhalten und Kooperation, sowie Problemlösestrategien gestärkt.

 

Klassen 3-4:

In den weiteren Klassen findet eine Vertiefung des Sozialtrainings statt. Die Einheiten und der Aufbau richten sich dabei an die jeweiligen Besonderheiten der Klasse. Mögliche Inhalte können sein: Stärkung der Klassengemeinschaft „Vom Ich zum Wir“, gewaltfreie Kommunikation „Giraffen- und Wolfssprache“, Umgang mit Konflikten, Ausbau emotionaler Kompetenzen, Umgang mit Ärger und Wut.

 

Klassenrat:

Bereits in der 3. und 4. Klasse gibt es auf Wunsch der Klassen die Möglichkeit, einen Klassenrat einzuführen. Dabei werden die zuvor erlernten Kompetenzen in gewaltfreier Kommunikation und Konfliktlösung in der Praxis angewendet. Und so funktionierts:

In regelmäßigen Abständen treffen sich Schüler und ihr Lehrer / Sozialarbeiter in einem Stuhlkreis. Hier werden die zuvor in einem Briefkasten gesammelten Anliegen der Klasse besprochen. Unter den Schülern werden bestimmte Funktionen und Aufgaben verteilt (Zeitnehmer, Regelwächter, Protokollant). Gemeinsam werden schließlich Lösungen gesucht und am Ende ein Beschluss gefasst, der zu Überprüfung im Protokoll festgehalten wird. Jeder Schüler hat hierbei die Möglichkeit sich einzubringen.

Die Schüler lernen durch das Einführen des Klassenrats, wie sie ihr Zusammenleben möglichst eigenständig regeln können und stärken neben ihren sozialen Kompetenzen ihre Klassengemeinschaft und das Wir-Gefühl.

 

Pausenengel

Pausenengel wollen gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern für eine angenehme Atmosphäre auf dem Schulhof sorgen. In ihrer Ausbildung übten sie einen friedlichen Umgang mit ihren Mitschülern, lernten die Bereitschaft ihren Mitschülern zu helfen und sie gegebenenfalls zu trösten. Sie besprachen, wie man auf Schüler zugeht, um sie zu fragen, ob sie Hilfe brauchen, oder um ihnen ein Spiel anzubieten, wenn sie allein sind. Das Ziel der Ausbildung ist somit alles in allem die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Viele Schüler hatten sich freiwillig und mit großer Begeisterung dieser ehrenvollen Aufgabe angenommen.

 

An jedem Wochentag sind vier Pausenengel im Einsatz. Erkennbar sind sie an ihren gelben Pausenengel-Kappen mit dem Pausenengelzeichen und ihrem Pausenengel-Ausweis.

 

 

 

 

Horneckschule

Panoramastraße 22

74831 Gundelsheim


Tel.: 06269-45172

Fax: 06269-45170

Wir sind der Meinung, dass beleidigende Beiträge weder ins Netz noch auf das Smartphone gehören. Deshalb unterstützen wir die Meldestelle respect! gegen Hetze im Netz des Demokratiezentrums in der Jugendstiftung Baden-Württemberg. 

Unsere Partner:

Der Bauhof der Stadt Gundelsheim
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Horneckschule