Kinder und Jugendliche brauchen Sie - Unterstützungskräfte für das Förder-programm „Lernen mit Rückenwind“ gesucht!
Kinder und Jugendliche sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie in besonderer Weise betroffen. Um den entstandenen Auswirkungen rasch entgegenzuwirken, sollen die betroffenen Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt werden. Baden-Württemberg startet dazu im Rahmen des Bund-Länder Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“.
Dazu brauchen wir Sie: Studierende, Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte, Perso-nen mit pädagogischer Vorbildung. Auch Kooperationspartner, d. h. Institutionen und Organisationen wie bspw. Nachhilfeinstitute sprechen wir hiermit an. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Mitwirken bei dieser so wichtigen Aufgabe.
Informationen finden Sie auf der Homepage www.lernen-mit-rueckenwind.de.
Hier gelangen Sie auch zum Registrierungsportal, dem „virtuellen Marktplatz“
Sollten Sie ganz gezielt eine Schule in Ihrem Umfeld unterstützen wollen, ist es möglich, dies bei der Registrierung anzugeben.
Melden Sie sich gerne - wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Infos zum Schuljahr 2021/2022 und den aktuellen Corona-Regeln

Hygieneplan der Grundschule
Hygieneplan Horneckschule Gundelsheim Gr[...]
PDF-Dokument [547.2 KB]
Hygieneplan der weiterführenden Schule
Hygieneplan Horneckschule Gundelsheim 08[...]
PDF-Dokument [547.3 KB]
Informationen zur (Selbst-)Testung
Informationen zur (Selbst-)Testung.pdf
PDF-Dokument [27.1 KB]
Angaben zum Datenschutz
Angaben nach Artikel 13 Datenschutz.pdf
PDF-Dokument [426.2 KB]

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,


Die aktuelle Corona-Verordnung Schule finden Sie hier:

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage und auf den folgenden verlinkten Internetseiten.

Wann muss Ihr Kind zu Hause bleiben? Informationen des Landesgesundheitsamtes
Fakten_Krankheitssymptome.pdf
PDF-Dokument [342.4 KB]

Demnächst an der Horneckschule:

 

Mittwoch, 17.11.21        TECademy (Kl. 8 und Kl. 9)

 

Mittwoch, 24.11.21        TECademy (Kl. 8 und Kl. 9)

 

Donnerstag, 25.11.21    Schulfruchtprogramm an der GS

Präventionskampagne „Auf Spur bleiben.“   an der Horneckschule

Am Dienstag, 09.11.21 hat die ehrenamtliche Roadshow einer Mosbacher Fahrschule zu den Risiken von Drogen, erhöhter Geschwindigkeit und dem Einsatz mobiler Geräte im Straßenverkehr eine Aktion an der Horneckschule Gundelsheim durchgeführt. Die Schüler*innen besprachen während der Präsentationen unter anderem eigene Erfahrungen und Erlebtes aus abstrakten Situationen. Gerade hier war großes Interesse vorhanden und führte in den Klassen 8 bis 10 zu regem Erfahrungsaustausch. So waren in einigen der Gruppen einzelne Schüler*innen bereits in Berührung mit „brenzligen Situationen“ gekommen, welche prägten und vereinzelt Ängste hinterlassen haben. Weiter wurde während dem 45-Minütigen Vortrag auch der Bremsweg und die Reaktionszeit berechnet. Der im Sommer 2021 hierfür produzierte Werbetrailer war ein weiterer Inhalt der Kampagne. Begeisterung aber auch Überraschung brachte der Einsatz von zwei sogenannten „Rauschbrillen“, welche das Gefühl einer Trunkenheit in einer weiteren Gruppenaufgabe simulieren.  Die Präventionsabteilung der Polizei Mosbach begrüßt das Engagement von Yves Schäufele als auch den professionellen Charakter der Kampagne, welche vollkommen werbeneutral abgehalten wird. Eine wichtige Erkenntnis wurde dabei gewonnen: Die Schüler*innen haben durch die junge Präsentation „auf Augenhöhe“ offen am Vortrag mitgewirkt. Insgesamt werden während der Präventionswoche knapp 26 Klassen an fünf Schulen in der Neckar-Odenwald-Region und dem Landkreis Heilbronn an der Veranstaltungsreihe teilnehmen. Yves Schäufele, der auch ehrenamtlich im Fußballbereich seit Jahren als Jugend-Koordinator und Trainer tätig ist, präsentiert die Kampagne. Unterstützt wird er dabei von dem Kampagnenpaten Hannes Vogl. Letzterer steht aktuell bei SV Waldhof Mannheim 07 (U19) unter Vertrag und wurde bereits durch zahlreiche Auszeichnungen geehrt, unter anderem beim DFB Futsal Cup als bester Torwart Deutschlands. Oliver Völtl, welcher als Marketingspezialist und kreativer Inputgeber der Vortragsreihe den entsprechenden Rahmen gab, sieht das große Interesse der Schulen sowie die Teilnahme von insgesamt 26 Klassen an fünf Schulen als deutlichen Indikator für den Bedarf, diese Prävention künftig jährlich zu wiederholen.

 

Christian Trummer

Balu ist da!

Liebe Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen der Horneckschule Gundelsheim,

 

ich bin der schokobraune Rüde „Balu“, liebe Bananen und bin zwei Jahre alt.

Ich will nicht angeben, aber ich habe bereits die Hundeschule besucht und die erste Jagdprüfung bestanden.

Den ersten Kontakt zu Schüler*innen und Lehrer*innen hatte ich in dem Schuljahr 2020/2021 in der Ludwig- Frohnhäuser Schule in Bad Wimpfen.

 

Zu meinem Wesen: Ich bin ein Flat-Coated Retriever ein gelehriger, aufmerksamer und aktiver Arbeitshund, neben der Jagd kann ich nun meine hervorragenden Eigenschaften auch in der Horneckschule Gundelsheim unter Beweis stellen.

Meine Wetterunempfindlichkeit, Schnelligkeit und gute Auffassungsgabe machen mich zu einem wertvollen Gebrauchshund und zu einem idealen Begleiter des Menschen. Innerhalb der Familie schätzt man mein sanftes, gutmütiges Retrieverwesen mit lobenswerter Charakterfestigkeit. Meine Anhänglichkeit, verbunden mit einem munteren und ausgeglichenen Wesen, machen mich zu einem angenehmen Haushund. Gegenüber Kindern zeige ich ein geduldiges und fast freundschaftliches Verhältnis.

 

Außerdem habe ich drei Kater als Brüder (Kaba, Mascarpone und Muskatnuss), mit denen ich mich gut verstehe. Ich erlebe viele Abenteuer mit meinen besten Freunden namens Silvester, einem Alpaka und Maya einer Border Collie Hündin.

Bald darf ich auch die Schulhündin „Lucy“ kennenlernen und freue ich mich auf die vielen gemeinsamen Abenteuer in der Horneckschule Gundelsheim!

 

Quelle: www.drc.de

Halloween 

Auch dieses Jahr war das Motto "Halloween" für den letzten Schultag vor den Herbstferien. 

Viele Schüler*innen haben sich kreative und gruselige Kostüme ausgedacht.

Auch einige Lehrer*innen haben es sich nicht nehmen lassen, sich zu verkleiden.

In der großen Pause haben sich alle versammelt und unsere neuen Schülersprecher*innen, Elena und Andreas, haben ihre erste offizielle Rede gehalten. 

Für die Musik in der Pause hat die SMV gesorgt.

Am Ende wurde noch ein Foto mit allen Schüler*innen gemacht.

Es war ein gelungener und vor allem unheimlicher letzter Tag vor den Ferien.

Klicksalat an der Horneckschule

Was sich nach einer kalorienarmen, gesunden Mahlzeit anhört, ist in Wirklichkeit eine Vortragsreihe zu den Themen Mediennutzung und Medienkompetenz. Dabei schafft es Jörg Kabierske, der mit und für Klicksalat bereits seit 20 Jahren durch Deutschland reist, in einem Gespräch mit den Schülern (und am Abend auch beim Elternabend mit den Eltern) einerseits die Möglichkeiten der verschiedenen Medien und Apps anzusprechen. Er benennt aber auch die Gefahren, die bei der Handy- (und Internet-)nutzung lauern und sensibilisiert so Schüler, Eltern und Lehrer.

Die Themen sind hierbei nach Altersstufen gegliedert, so dass mit jeder Klasse Themen angesprochen werden, die zur jeweiligen Interessenlage passen. Fragen hierbei sind: Online-Fairness, Respekt in Social Media, jugendgefährdende Inhalte, Nutzungsdauer, Privatsphäre, Cybermobbing, Rechtsgrundlagen und viele mehr.

Die Schülerinnen und Schüler aller Klassen beteiligten sich rege und interessiert an den Gesprächen, was Kabierske am Elternabend besonders hervorhob. Eltern wie Schüler und natürlich auch Lehrer erfuhren viel Neues und erhielten wertvolle Tipps zu obengenannten Themen. So wird dieser Klicksalat, der inzwischen das vierte Mal an der Horneckschule stattfand, nächstes Jahr ganz sicher wieder unsere Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die Eltern unterstützen, sicherer im Internet und in den sozialen Medien unterwegs zu sein.

 

Erik Stegmaier

Verantwortung für andere zu übernehmen, neue Mitschüler*innen willkommen zu heißen, anderen eine Freude zu machen – all das sind die Aufgaben von Schülerpaten. Normalerweise.

Doch wie kann das zu Zeiten in denen Kontaktverbote zwischen den Klassen herrscht und persönliche Begegnungen nicht stattfinden können auch tatsächlich durchgeführt werden?

 

Die Klasse 4b ließ sich davon nicht abschrecken. Gemeinsam mit Frau Salzer-Ziegler und der Schulsozialarbeiterin Frau Schöbel sammelte die ganze Klasse Ideen, so dass sie trotz einiger Auflagen das Thema Schülerpaten in Corona-Zeiten umsetzen konnten.

 

Unter dem Motto „Herzlich Willkommen an der Grundschule“ gestalteten sie gemeinsam Plakate für die drei ersten Klassen, bastelten kleine Willkommensgeschenke und drehten ein Video über die Schule. Mit Begeisterung und großem Engagement waren sie bei der Sache und gestalteten ein wirklich herzliches Ankommen für die neuen Grundschüler*innen.

                                                                                                                      Frau Schöbel

Alles einsteigen –                  Bustraining an der Grundschule

Am 5. und 6.10. fand der Unterricht in den 1. und 2. Klassen nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch im Bus statt. An der Haltestellte der Grundschule wartete ein Bus mit zwei Busfahrern auf die Kinder. Zuerst gaben diese einige Hinweise zum sicheren Weg zur Schule bzw. zur Bushaltestelle. Danach wurde erklärt und geübt, wie man sich korrekt anstellt, in den Bus einsteigt sowie das richtige Verhalten im Bus und beim Aussteigen. Auf dem Parkplatz der städtischen Sporthalle zeigten die Busfahrer den Erst- und Zweitklässler dann die Funktion eines Nothammers und der Türen, die Anzeigetafeln und die Rampe für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Auch den großen Motor des Busses konnten sich alle aus nächster Nähe anschauen. Anschließend durfte sich jedes Kind auf den Fahrersitz setzen und erfahren, was der „tote Winkel“ ist. Der Höhepunkt des Trainings war die kurze Busfahrt durch Gundelsheim mit der Vollbremsung. Als kleines Geschenk erhielten die Kinder am Ende ein Lineal. Herzlichen Dank für die spannende Schulstunde zur Verkehrserziehung!

 

L.Kallus

Wandern für Afrika 2021

Informationen rund um "Wandern für Afrika 2021"
Wandern für Afrika 2021 (1).pdf
PDF-Dokument [566.2 KB]

Die neuen Fünftklässler sind da!

Am 14.09. starteten die neuen Fünftklässler*innen ihre Laufbahn an der Horneckschule in Gundelsheim. Zunächst wurde die Klasse R5a, dann die Klasse R5b, von der Schulleitung und ihren Klassenlehrern begrüßt. In den folgenden Tagen gab es viel zu organisieren und kennenzulernen. In der ersten Woche warteten jede Menge neue Eindrücke auf die Schüler*innen, neue Orte, neue Lehrer*innen und neue Regeln. Für einen besseren Start stand auch noch ein Klassengemeinschaftstag an. An diesem hatten die Schüler*innen die Gelegenheit sich besser kennen zu lernen und gemeinsam Aufgaben zu bewältigen. Nachdem auch in den Wochen zwei und drei noch viele Termine anstanden, freuen sich die Schüler*innen und Lehrer*innen jetzt darauf, dass langsam der Alltag einkehrt.

 

Wir heißen euch herzlich Willkommen an der Horneckschule!

Hurra, ich bin ein Schulkind!

Am 15. September 2021 war es für die 62 Erstklässler*innen der Horneckschule endlich soweit – der 1. Schultag!

Schulleiter Joachim Blaesse, Pfarrer Zimmermann sowie Gemeindereferentin Beate Schmid begrüßten die drei 1. Klassen und ihre Familien nacheinander in der Städtischen Sporthalle.

 

Anschließend folgten die Erstklässler*innen ihrer Klassenlehrerin in die Grundschule und durften zum ersten Mal ihr eigenes Klassenzimmer bestaunen. Dort erhielten sie ein Willkommensgeschenk vom Förderverein, eine personalisierte Trinkflasche. Nach einer Stunde Unterricht endete dann der lang ersehnte erste Schultag und die „frisch gebackenen“ Schulkinder wurden vor der Schule von ihren Familien in Empfang genommen. Dabei hatten sie viel zu erzählen…

 

Wir wünschen unseren Erstklässler*innen eine großartige Schulzeit an der Horneckschule!

Miriam Ruf

Schulhausralley an der Grundschule

 

"Auf die Puzzleteile, fertig los!“, hieß es am Samstag in der Horneckgrundschule. Frau Svircic und Frau Augustin durften viele, muntere und aufgeregte künftige Erstklässler*innen begrüßen. Im Schulhaus wartete ein spannendes Abenteuer auf die kleinen Entdecker. Nachdem alle Aufgaben gelöst waren, alle Schatzteile gefunden wurden, waren die Kinder begeistert und freuen sich nun riesig auf ihren Einschulungstag.

Vielen Dank an alle, die diesen Kennenlerntag möglich gemacht haben.

Ines Svircic 

Dialog A – Sozialprojekt an der Grundschule

„Adler, seid ihr bereit?“, ruft Joe Stirn den Zweitklässlern zu. „Ja!“, schallt es ihm entgegen. „Schildkröten, seid ihr bereit?“ „Ja!“ Und schon geht es los: Die „Schildkröten“ versuchen, so schnell wie möglich auf die andere Seite des Raumes zu kommen. Die „Adler“ versuchen, die „Schildkröten“ auf den Rücken zu drehen und sie so ebenfalls zu „Adlern“ zu machen.

Wild geht es derzeit zu im Klassenzimmer und im Gymnastiksaal der Realschule: besagte Adler und Schildkröten sind zu Gange, Kühe und Ochsen, die sich gegenseitig von den Matten drücken, schwimmende Hühner sind zu sehen und Pommes, die sich übereinander stapeln.

 

Was es damit auf sich hat? An drei Terminen lernen die Kinder der zweiten Klassen das richtige Verhalten bei Grenzübertritten durch Gleichaltrige. Sie erfahren eigene Stärke und werden zu mehr Selbstbewusstsein ermutigt. Dabei geht es nicht nur um Selbstverteidigung, sondern vor allem auch um Achtsamkeit und Rücksicht gegenüber anderen sowie um die Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls. Ziel des Projektes ist die selbstständige Konfliktlösung bei Streitigkeiten im Schulkontext.

 

Projektleiter Joe Stirn ist Erzieher, Präventionstrainer und Bildungswissenschaftler. Vervollständigt wird das Projekt durch eine Lehrerfortbildung und einem Online-Elternabend, an dem weit über 30 Erziehungsberechtigte teilgenommen haben.

 

Eva Zilt

Fahrzeugbau im Sachunterricht

Im Homeschooling beschäftigten wir uns mit dem Thema Fahrzeugbau. Neben der Materialauswahl für die Karosserie bestand die Herausforderung darin, die Räder bzw. die Achse drehbar zu gestalten. Hierbei entstanden ganz individuelle und sehr kreative Fahrzeuge. Nach den Pfingstferien haben wir nun unsere „Prototypen“ in der Schule vorgestellt. Inzwischen sind sie in der Schulvitrine zu sehen.

Klasse 3a mit Frau Meißner

Jugendverkehrsschule 2021

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Kinder der Klasse 4b am Montag den 14. Juni zum ersten Mal auf dem Verkehrsübungsplatz in Gundelsheim. Dort stand schon der LKW der Kreisverkehrswacht Heilbronn, mit dem die neuen Fahrräder der Jugendverkehrsschule transportiert worden waren.

Die Polizistin Frau Lehmann empfing die Klasse freundlich und erklärte die grundlegenden Regeln.

Anschließend suchte sich jedes Kind ein passendes Fahrrad und die ersten Übungen wurden absolviert.

Ob das sichere Anfahren, oder das kompliziertere Linksabbiegen - es wurde eifrig geübt und probiert, bis alles reibungslos klappte. Nach spannenden 90 Minuten war diese erste Einheit beendet und alle gingen froh wieder in die Schule zurück.

 

S. Philipsen

Das Grüffelo und die Klasse 3c

Die Kinder der Klasse 3c haben in Kunst das Grüffelo gemalt. Dabei sind wirklich sehr schöne Exemplare herausgekommen. Überzeugt euch selbst:

Unsere Horneck-Kinder gewinnen die Kilometer-Challenge...und dürfen sich auf einen Preis freuen!!

Der Länge nach durch Deutschland - Leider ist in diesem Jahr coronabedingt Sport in der Schule und den Vereinen viel zu kurz gekommen. Deshalb stellte sich unsere Realschule der Herausforderung, in einer Woche zusammen die Distanz der Länge von Deutschland nicht motorisiert zurückzulegen. Es wurde fleißig gelaufen, Inlineskates und Rad gefahren. Am Ende schafften wir nicht nur die geforderten 1800 km, sondern übertrafen diese Marke mit dem Endergebnis von 2010 km sogar noch. Das war nur möglich, weil sich so viele motiviert an der Challenge beteiligten. Als Überraschung dürfen sich alle Schülerinnen und Schüler über Eisgutscheine freuen. Die Aktion ist ein Beispiel dafür, dass auch in dieser schwierigen Zeit das Motto unserer sozialwirksamen Schule “Wir sind gemeinsam stark - wir machen fit fürs Leben!” groß geschrieben wird.

Osteraktion der Schulsozialarbeit 

In den Osterferien startete die Caritas für alle Grundschüler der Horneckschule eine gemeinsame Osteraktion am Familienbüro Gundelsheim. Hierzu erhielten die Schülerinnen und Schüler ein weißes Osterei zum Bemalen und Selbstgestalten. Der Phantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Das Ei konnte dann am Geländer des Familienbüros ausgestellt werden, so dass ein wahres Gemeinschafts-Osterkunstwerk entstanden ist, das alle mit viel Liebe und Fleiß mitgestaltet haben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und fand sicherlich in der Altstadt schon den ein oder anderen bewundernden Blick.

 

Nicht nur die kreativen Köpfe wurden durch die Osteraktion angesprochen, auch die Bewegungsfreude kam nicht zu kurz. Mittels einer Schatzkarte mussten die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg von der Grundschule zum Familienbüro ihre Augen aufmerksam auf die Gegend richten und Ostereier finden. Die Anzahl der gesichteten Ostereier sowie einen Brief an den Osterhasen durften die Kinder dann in den aufgestellten Osterhasen-Briefkasten einwerfen.

 

Die Briefe werden in Kürze vom Osterhasen höchst persönlich beantwortet werden und jedes teilnehmende Kind erhält natürlich ein kleines Dankeschön von ihm.

 

Wir danken allen, die so fleißig mitgemacht, geschmückt, bemalt und dekoriert haben und auch den Kindern, die dem Osterhasen Briefe geschrieben haben und ihm dadurch eine große Freude bereiteten. Er hat mir persönlich ausgerichtet, welch fabelhaftes Meisterwerk die Gundelsheimer Kinder auf die Beine gestellt haben und er wird sicherlich alle Grundschüler stets in guter Erinnerung behalten.

 

Pamela Schöbel (Schulsozialarbeit Grundschule)

Kay Schuster, Anika Vogt (Familienbüro Gundelsheim)

Als Klasse gemeinsam gegen den Klimawandel

Bei der Aktion „Zukunft schenken – Bäume pflanzen“, die von Hitradio-Antenne 1 in Zusammenarbeit mit der Initiative „fit4future natur“ der Cleven-Stiftung und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zwischen November 2020 und März diesen Jahres durchgeführt wurde, handelt es sich um ein Projekt, bei welchem durch den Radiosender Geld gesammelt wurde, damit Bäume in Baden-Württemberg gepflanzt werden können. Die Spender wurden durch eine Spende von 5 Euro pro Baum sozusagen zu einem „Baumpaten“ und können damit einen Teil dazu beitragen, die Wälder in Deutschland zu erhalten. Seit Beginn der Aktion wurde inzwischen Geld für knapp 90.000 Bäume gesammelt. Auf die nachhaltige Aktion sind wir, die Klasse 8b, mithilfe unserer Elternsprecherin Frau Hildebrandt aufmerksam geworden. Nachdem wir das Thema Regenwald und die Bedeutung von Bäumen für unser Klima im Geographieunterricht unter die Lupe genommen hatten, erschien uns die Teilnahme an der Aktion als bedeutsam. Passend zur Frage, ob und wie viel wir für die Aktion spenden wollten, befassten wir uns zur gleichen Zeit im Deutschunterricht mit dem Thema „Argumentieren und Erörtern“. Unsere Klassenlehrerin Frau Beckers nahm das Thema deshalb in unseren Unterricht auf: Wir schrieben eine Erörterung zur Thematik und sammelten Argumente zum Umfang unserer Spende, die wir anschließend mit der Klasse besprachen und diskutierten. Schlussendlich hatten wir uns gemeinsam dafür entschieden, uns auf jeden Fall für die Aktion zu engagieren und spendeten 110 Euro aus unserer Klassenkasse für insgesamt 22 Bäume. Die Summe wurde dann durch unsere Lehrer und Eltern noch so weit aufgestockt, sodass letztlich 35 Bäume gespendet wurden. Schlussendlich sind wir sehr froh, an dieser Aktion teilgenommen zu haben, schließlich gehen die Entwicklung des Klimas und Naturschutz uns ALLE an! 

Autor: Andreas Schwarz (Klasse 8b)

Oster-Aktion der Grundschule

Gemeinsam mit allen Grundschülern der Horneckschule Gundelsheim möchte die Caritas Schulsozialarbeit und das Familienbüro eine Oster-Aktion starten.

 

Alles was ihr hierfür braucht ist ein selbstgemaltes / dekoriertes Osterei, einen Brief für den Osterhasen und ein bißchen Spaß an Bewegung.

 

Nehmt dafür die Schatzkarte in die Hand und begebt euch an den Startpunkt. Folgt nun den Spuren durch Gundelsheim und zählt die Oster_ _ _ _  zusammen (kleiner Tipp: ihr erkennt die Spuren bereits am Eingang der Grundschule).

 

Schreibt die Lösung auf euren Brief an den Osterhasen und fügt euren Namen und die Adresse dazu. Hängt euer Osterei auf und seid gespannt, ob der Osterhase ein kleines Dankeschön vorbei bringt. Ihr habt Zeit bis nach Ostern, um euch auf die Suche zu machen.

 

Herzliche Grüße, euer Caritas Team                                                                                                                     Pamela Schöbel, Kay Schuster und Anika Vogt

Virtueller Kennenlerntag der Horneckschule

Liebe Eltern, liebe ViertklässlerInnen,

leider muss der Kennenlerntag am 25.02.2021 als Präsenzveranstaltung aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden. Stattdessen wollen wir Sie/euch ganz herzlich zu unserem virtuellen Kennenlerntag Willkommen heißen! Wir wünschen viel Spaß beim virtuellen Entdecken und hoffen Sie/euch bald auch persönlich an unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Um alle Videos, Audios und Spiele der Präsentation ohne Einschränkungen dargestellt zu bekommen, sollte die Präsentation am PC aufgerufen werden. Außerdem empfiehlt es sich, die Präsentation im Vollbildmodus anzuschauen. Sollte die Präsentation nicht unter diesem Text angezeigt werden (z.B. bei Mobilgerätnutzung), so findet sie sich ganz einfach auch unter diesem Link: https://prezi.com/view/3RRfEhaezgg30BNoJmyK

Das „?“-Symbol auf der Startseite erklärt dann nochmal genauer, wie man durch die Präsentation navigiert.

Faschingsferien

Die Klasse 3c der Horneckschule wünscht allen weiterhin gute Laune beim Homeschooling und tierische Faschingsferien.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!

Tiermasken-Collage
Tiermasken-Collage.pdf
PDF-Dokument [336.3 KB]

Die Weihnachtskrippe auf dem Schulhof

Am letzten Schultag hielt Gemeindereferentin Beate Schmid mit jeder Grundschulklasse eine kleine Andacht auf dem Schulhof und gestaltete liebevoll eine Weihnachtskrippe. Nach guter alter Tradition wurde für jede gute Tat ein Strohhalm in die Krippe gelegt, sodass Jesus weich gebettet ist…im Stall und in unseren Herzen.

 

Ein großes Dankeschön geht an Frau Schmid!

Sportunterricht mal anders:                            Das Minigolfturnier der Horneckschule

In den Tagen vom 23.11. - 27.11.20 fand in der städtischen Sporthalle das Minigolfturnier der Horneckschule statt. Von der 1. Klasse bis zur 10. Klasse durften die Schüler*innen ihre Geschicklichkeit auf Bahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden beweisen. Ein Netz treffen, um die Ecke oder über eine Hubbelpiste spielen. Das Ziel war es immer, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen zu versenken.

Dabei wurden natürlich stets die coronabedingten Schutzmaßnahmen wie Abstandhalten und das Masketragen berücksichtigt.

Nach spannenden Wettkämpfen standen somit die Klassensieger*innen fest, die sich über Urkunden und kleine Sachpreise freuen konnten.

 

Die erfolgreichsten Minigolfer*innen unserer Schule sind:

  1. Jonas Tsirtsakis (8b)
  2. Ayas Cheikho (8a) und Maja Bjelic (10b)
  3. Devrim Cubuc (7a) und Letizia Bjelic (10b)

 

Abschließend können wir sagen, dass in letzter Zeit wegen Corona leider viele außerunterrichtliche Veranstaltungen ausfallen mussten. Deshalb haben wir Schüler*innen uns besonders über diese Gemeinschaftsaktion der Schule gefreut.

 

Eure Schülersprecher

 

Annabell und Frederik

Unser lebendiger Adventskalender!

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Schüler*innen der weiterführenden Horneckschule wieder etwas Nettes für ihre Mitschüler*innen einfallen lassen. So wurden z. B. die Pausenhalle dekoriert, Teelichter mit Grußbotschaften verteilt und Weihnachtsdekoration für die Zimmer der Parallelklassen gebastelt - ganz nach unserem Motto: GEMEINSAM STARK - FIT FÜR DAS LEBEN

Weihnachtliche Masken für die Klasse 2b!              Eine tolle Aktion - Vielen Dank!

Der Nikolaus war zu Besuch in der Grundschule!

Trotz Corona Pandemie kam der Nikolaus auch dieses Jahr zu Besuch in unsere Grundschule. Jede Klasse wartete gespannt im Klassenzimmer auf den Besuch des heiligen Mannes, der sich der armen Menschen angenommen hat, ein ganz besonderer Freund der Kinder war und stets Mut und Zuversicht auch in schwierigen Zeiten vermittelt hat.

Endlich klopfte es an die Tür und Bischof Nikolaus trat ein. Jede Klasse hatte ein kleines Programm vorbereitet. Es wurden Gedichte aufgesagt und Geschichten vorgelesen. Der Nikolaus war voller Lob und sehr begeistert von diesen tollen Darbietungen. Am Ende bekam jedes Kind eine leckere Mandarine geschenkt.

Die Grundschule dankt Sankt Nikolaus herzlich für seinen Besuch.

Renate Augustin

Bildung ist die nachhaltigste Form der Hilfe zur Selbsthilfe!                                            Die Klasse 3a der Horneckschule spendet 450€ an Kanduyi Children e.v.

Nachdem wir am 2.Oktober einen tollen Klassengemeinschaftstag auf der Sauwiese verbracht hatten, sammelten die Kinder der Klasse 3a in ihrem privaten Umfeld für die gewanderten Kilometer fleißig Spenden. Auch wanderte der ein oder andere Euro des eigenen Taschengeldes nicht in das Sparschwein, sondern in die Spendenkasse.                                                                                           Im Vorfeld beschlossen wir, an diesem Tag nicht nur für unsere Gemeinschaft etwas zu tun, sondern auch an Kinder zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Nun ist eine schöne Summe von 450€ zusammengekommen, die wir dem Verein Kanduyi Children e.V.  zukommen lassen wollen. Gemeinsam hatten wir zuvor einen kleinen Film angeschaut, indem wir erfuhren, wofür unsere Spenden vor Ort genutzt werden. Wir freuen uns, dass wir damit einen kleinen Beitrag für die besseren Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen in Kenia leisten können und hoffen, dass mit unserer Spende ein weiteres Kind die Möglichkeit auf Schulbildung erhält.  Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Spender und Spenderinnen.

Katja Meißner

Waldaktionstag der 3. Klassen

Anfang Oktober war es soweit und die „neuen“ 3. Klassen konnten gemeinsam unter dem Motto „Klasse Klasse“ einen erlebnisreichen Vormittag verbringen.

 

Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und der Schulsozialarbeiterin Frau Schöbel wurden Spiele gespielt, die das Zusammenhalten förderten und das Gemeinschaftsgefühl stärkten.

 

Ganz egal ob mit dem großen Schwungtuch, beim erlebnispädagogischen Buchstabensammeln oder beim „Sumpfspiel“ machten alle mit Begeisterung mit und konnten mit viel Spaß und Freude eine klasse Klasse sein.

P. Schöbel

* Die neuen Fünftklässler sind KLASSE! *

„Aller Anfang ist schwer!“ – nicht so an der Realschule Gundelsheim. Denn gleich in den ersten Schultagen kamen die Schulsozialarbeiterinnen Frau Dorn und Frau Schöbel in die 5. Klassen – im Gepäck viele Übungen und Spiele zum Kennenlernen. Nicht nur die Namen der Mitschüler sind nun bekannt, sondern auch, ob es gemeinsame Interessen und Hobbies gibt und, dass jeder Stärken mit in die Klassengemeinschaft bringt. Außerdem können auch Unterschiede richtig spannend sein. Am Ende stand die große Herausforderung: ohne Teamwork konnte die Abschlussaufgabe nicht gelöst werden. Aber alle haben es gut gemeistert und hautnah erlebt, wie leicht es geht, wenn in der Klasse alle zusammenarbeiten.

 

Nadine Dorn

„Gemeinsam sind wir KLASSE“ und      „WIR WANDERN FÜR AFRIKA“ Klassengemeinschaftstage der 3. Klassen 

Am letzten Freitag sind wir, die Klasse 3a, gemeinsam mit Frau Meißner und Frau Schöbel, zur Sauwiese gewandert. Bei schönstem Herbstwetter fand dort unser 1.Klassengemeinschaftstag, der Teil unseres Sozialtrainings in Klasse 3 darstellt, statt. Verschiedene Spiele, um unsere Gemeinschaft zu stärken, standen auf dem Programm. Alle zusammen verbrachten wir einen tollen, erlebnisreichen Vormittag.

Außerdem beschlossen wir im Vorfeld, an diesem Tag nicht nur für unsere Gemeinschaft etwas zu tun, sondern auch an andere Kinder zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Für die gewanderten Kilometer sammeln wir nun, wie in den Jahren zuvor auch, Spenden. Das Geld wollen wir dem Verein „Kanduyi Children e.V.“ zukommen lassen. Wir möchten somit einen Beitrag für die besseren Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen in Kenia leisten, wo Bildung keine Selbstverständlichkeit darstellt. Die gezielte Förderung des Bildungswesens ist ein wesentlicher Faktor zur Stabilisierung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Gesamtsituation auf dem afrikanischen Kontinent, denn Bildung ist die nachhaltigste Form der Hilfe zur Selbsthilfe.

Katja Meißner

Sportaktionstag:                                    „Jugend trainiert für Olympia“   # gemeinsam bewegen

Alle Zweit– und Drittklässler hatten viel Freude am bundesweiten Sportaktionstag. Dieser Tag soll ein öffentlichkeitswirksames Zeichen, für die Notwendigkeit von Schulsport, auch in Pandemiezeiten, setzen. Alle Kids konnten sich in der abwechslungsreich aufgebauten Bewegungslandschaft austoben. An verschiedenen Stationen waren unterschiedliche sportliche Fähigkeiten von Koordination über Fitness bis hin zu Kraft-Ausdauer gefragt. Dabei waren alle Teilnehmer mit einer Startnummer ausgestattet. Am Ende nahmen alle Schüler stolz ihre Urkunde entgegen.

 

Katja Meißner

Fahrradkontrolle an der Horneckschule

Gerade in der Coronazeit entscheiden sich immer mehr Kinder und Jugendliche mit dem Rad zum Unterricht zu gelangen. Umso wichtiger ist es, dass auch in diesem Jahr die Fahrräder auf ihre Verkehrstüchtigkeit überprüft wurden.

 

Die Fahrradkontrolle an unserer Schule übernahmen dieses Mal Schulleiter Herr Blaesse und der Verkehrserziehungsbeautragte Herr Trummer.

So wurden am 22.09.2020 vor Unterrichtsbeginn nicht nur alle Fahrräder auf ihre Sicherheit inspiziert, sondern auch die Funktion und die Bedeutung von Fahrradhelmen erläutert.

Lobend zu erwähnen ist, dass es bei einigen Rädern nichts zu beanstanden gab und gerade jüngere Schülerinnen und Schüler häufig einen Helm trugen.

Alle anderen erhielten einen Brief an ihre Erziehungsberechtigten mit Hinweisen, inwiefern die Räder nachgerüstet werden müssen.

 

Wir hoffen, dass bei der nächsten Kontrolle die Fahrräder verkehrssicher sind und alle einen Helm tragen. Denn ein sicheres Fahrrad ist nur der Anfang. Wer keinen Helm trägt, den schützt auch das gesichertste Fahrrad nicht bei einem Unfall.

Herzlich Willkommen an unserer Schule

Am 16. September 2020 durften wir 63 Erstklässler an unserer Schule willkommen heißen.

Schulleiter Joachim Blaesse sowie Gemeindereferentin Frau Schmid und Pfarrer Zimmermann begrüßten die drei neuen Klassen mit deren Eltern in der städtischen Sporthalle. Im Anschluss folgten die Schülerinnen und Schüler ihren Klassenlehrkräften in die Grundschule und bestaunten ihr erstes eigenes Klassenzimmer.

Der Förderverein der Horneckschule sorgte mit seinem Willkommensgeschenk für strahlende Augen.

 

Wir wünschen unseren Horneck-Kindern für die nächsten vier Jahre viel Freude am gemeinsamen Lernen. 

Ein riesengroßes DANKESCHÖN  an unseren Förderverein

Der Förderverein der Horneckschule hat jedem Erst- und Fünftklässler zur Begrüßung eine persona-lisierte Trinkflasche geschenkt. Unsere Neuen haben sich sichtlich darüber gefreut – VIELEN DANK!

 

Neben diesem Willkom-mensgruß gibt es für die ersten und fünften Klassen auch noch richtig was zu gewinnen:

 

Die Klasse, die die meisten Neuanmeldungen im Förderverein nachweisen kann, erhält 100,- € für die Klassenkasse. Wer sichert sich den 1. Preis? Das Rennen läuft noch…es bleibt spannend!

Bitte lächeln:  Die Einschulung der neuen Fünftklässler                  im Schuljahr 2020/21

"Bitte lächeln" für das erste Klassenfoto!
Dieser Aufforderung kamen die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen an der Horneckschule gerne nach.
Manch ein Lächeln versteckte sich jedoch noch hinter Fußball- oder Katzenmaske.

Während Eltern und Geschwister von den Rängen der Sporthalle aus die Einschulungsfeier begleiteten, wurden unsere Fünftklässler/-innen vom Konrektor Herr Oechsler herzlich begrüßt und erhielten den vom Schulförderverein gesponserten Schuljahresplaner für ihr erstes Schuljahr an der Horneckschule Gundelsheim.

Per Videobotschaft und mit Smarties hießen die "alten" Fünftklässler/-innen ihre Nachfolger Willkommen. Auch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Dorn, die nicht nur während der ersten Wochen und im Rahmen der Klassengemeinschaftstage in den Klassen 5 dabei ist, konnte man bei der Einschulungsfeier schon mal begutachten.

Nachdem auch der letzte ver(w)irrte Fünftklässler den Weg zur Sporthalle gefunden und Herr Oechsler alle Schülerinnen und Schüler ihrer künftigen Klasse zugeteilt hatte, folgten diese ihren Klassenlehrkräften zur Horneckschule.

An diesem besonderen fünfzehnten September 2020 konnten Herr von Carlsburg und Frau Laxy ihre Fünftklässler/ -innen dann zum ersten Mal auch ohne Maske lächeln sehen.

 

Wir wünschen unseren neuen Horneckschülern einen guten Start und ein tolles Schuljahr 2020/2021!

Schöpfungsmandalas der Klasse 2a

Die Schüler*innen der 2a haben sich auf den Weg gemacht, die Schöpfung zu entdecken. Dabei sind sie auf unterschiedliche Materialien gestoßen und haben diese als Bodenbild (Schöpfungsmandala), gestaltet.

Alles Gute zum Muttertag!!

Die Kinder der Notbetreuung haben mit Frau Hotel Muttertagskarten für die Bewohnerinnen der Gundelsheimer Pflegeheime gebastelt.

Auch wir wünschen allen Müttern einen schönen Muttertag und weiterhin viel Kraft!

"Unsere Pausenkisten" - Motto der Schulversammlung an der Grundschule

Das Thema der vierten Schul-versammlung an der Grund-schule waren die Pausenkisten.

Diese wurden im Vorfeld neu bestückt und sollen in der kommenden Woche an die Klassen übergeben werden. Immer zwei Klassen erhalten eine Kiste, gefüllt mit verschie-denen Spielangeboten. Dadurch kann die große Pause zu einer aktiven Bewegungspause werden.

Nach dem Schullied präsentierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a in kleinen Spielszenen den Umgang mit der Pausenkiste. Dabei wurde dem Publikum richtiges und falsches Verhalten gegenübergestellt. Frau Meißner moderierte die Szenen und stellte am Ende die Aufgabe der kommenden Wochen vor: Die beiden Klassentandems, die es schaffen, bis zu Beginn der Pfingstferien noch eine vollständig gefüllte Pausenkiste zu haben, bekommen ein zusätzliches Spielgerät in ihre Kiste. Motiviert kehrten die Grundschüler in ihre Klassenzimmer zurück.

Horneckschule

Panoramastraße 22

74831 Gundelsheim


Tel.: 06269-45172

Fax: 06269-45170

Wir sind der Meinung, dass beleidigende Beiträge weder ins Netz noch auf das Smartphone gehören. Deshalb unterstützen wir die Meldestelle respect! gegen Hetze im Netz des Demokratiezentrums in der Jugendstiftung Baden-Württemberg. 

Unsere Partner:

Der Bauhof der Stadt Gundelsheim
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Horneckschule