Herzlich willkommen an der Horneckschule
Herzlich willkommen an der Horneckschule

Demnächst an der Horneckschule:

 

27.11. Zeweite Schulversammlung an der Grundschule

 

11.12. Weihnachtsfeier der Grundschule (s. u.)

 

13.12. Weihnachtsmarkt der Realschule (s. u.)

 

15.01. Infoveranstaltung zum Aufnahmeverfahren für die               auf der Grundschule aufbauenden Schularten (s. u.)

Einladung zur Weihnachtsfeier 

Einladung zum Weihnachtsmarkt

Aufnahmeverfahren für die auf der Grundschule aufbauenden Schularten

Informationsveranstaltung für die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen am Mittwoch, 15.01.2020 um 19.00 Uhr in der Aula der Horneckschule, Panoramastraße 22.

 

Bereits ab 18.30 Uhr werden von der Klasse R8 kleine kulinarische Köstlichkeiten in Form von Fingerfood angeboten.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

 

J. Blaesse, Schulleiter

Herr Blaesse und die wilden Tiere

Wandern für Afrika 2019

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.“

 

Getreu diesem Motto wanderten die Grundschüler der Horneckschule bereits zum 34. Mal für bedürftige Kinder in Afrika. Nach dem Wandertag sammelten viele Schülerinnen und Schüler fleißig Spenden für die Unterstützung der Mutter-Kind-Spezialklinik in Bushulo/Äthiopien und des Waisenhauses „Maison Shalom“ in Kigali/Ruanda mit Schulgeld für 300 Kinder. Insgesamt konnte in diesem Jahr eine Summe von 930,28 € erwandert werden.

Vielen herzlichen Dank an alle kleinen und großen Spenderinnen und Spender.

 

Katja Meißner

         Mottotag 1: Halloween

Am 25.10.2019 fand der erste Mottotag vor den Herbstferien statt und das Thema war Halloween. Die Schüler wurden aufgefordert sich gruselig zu verkleiden und das beste Kostüm der jeweiligen Klasse wurde in der großen Pause vor der ganzen Schule vorgestellt. Es gab zahlreiche sehr kreative Verkleidungen, doch Sven und Mike aus der 7b konnten mit ihrer Verkleidung den Preis für die gruseligsten Kostüme gewinnen.

Sara Horsch und Miriam Müller, Presseteam der SMV

 

1. Schulversammlung an der Realschule

Am Donnerstag vor den Herbstferien, den 24.10.2019, fand die erste Schulversammlung des aktuellen Schuljahres statt. Die Klassen 6a, 6b, 10a, 10b sowie die Tanz-AG trugen zum Gelingen der Schulversammlung bei. Doch bevor das Programm beginnen konnte, hielt Herr Oechsler seine erste offizielle Rede als stellvertretender Schulleiter und auch die SMV wurde vorgestellt. Als ersten Programmpunkt führte uns die Tanz-AG ihren Tanz vor. Anschließend überraschte uns die Klasse 6a mit ihrem Rap über die Schule. Nach reichlich Applaus folgte die Theateraufführung der Klasse 6b. Auch dieser Programmpunkt kam bei allen Schülern und Lehrern sehr gut an. Die beiden zehnten Klasse bereicherten die Schulversammlung mit einem Kurzfilm über ihre Englandfahrt in Klasse 9. Daraufhin stellten sich die Kandidaten für das Schülersprecheramt vor und begründeten, warum sie dieses Amt gerne übernehmen würden. Zum Schluss stellte Frau Dorn die Schülerpaten aus den neunten Klasse vor, die sich dieses Jahr um die Fünftklässler kümmern. Nachdem die Schulversammlung vorbei war, wählten alle Klassen die Schülersprecher. Dabei wurde David Loydl (10b) als Schülersprecher und Simone Palacino (10b) als sein Stellvertreter gewählt.

Sara Horsch und Miriam Müller, Presseteam der SMV

Handball-Grundschulaktionstag 2019

Am 11. Oktober fand der Grundschulaktionstag gesponsert vom Handballverband Württemberg und der AOK statt. Die Kooperation der SG Handballer mit der Horneckschule ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Jugendarbeit der Abteilung Handball.

 

In diesem Jahr waren die Drittklässler herzlich eingeladen.

Mit 45 Kindern startete man mit dem gemeinsamen Warm-up. Danach konnten die Kids ihr Können beim Handball und Turmball unter Beweis stellen. Natürlich waren auch verschiedenste Koordinationsübungen aufgebaut.

Gekrönt wurde der Vormittag mit der Verleihung der Teilnahmeurkunden und vom HVW gesponserte Handball-Regelhefte.

 

Es war wieder einmal eine super Aktion und wir konnten schon einige neue Gesichter bei unseren Trainings begrüßen! Wir freuen uns auf Euch!

 

Ein Dank an alle Helfer und an Frau Meißner für die Organisation zwischen Schule und Verein!

Erste Schulversammlung an der Grundschule

Am Mittwoch, den 02.10.2019 fand an der Grundschule die erste Schulversammlung des neuen Schuljahres statt. Mit großer Aufregung fieberten die Erstklässler der Veranstaltung entgegen und begannen mit den „alten Hasen“ zur Eröffnung das Schullied zu singen.

Damit auch die „Neuen“ die wichtigsten Verhaltensregeln in der Schule kennenlernen, führten die Schülerpaten der Klassen 4a und 4b unter Anleitung von Frau Schöbel in mehreren Szenen vor, wie man sich im Schulhaus und auf dem Pausenhof richtig verhält.

-         

            „Ich laufe langsam im Flur“ und

         „ich stelle mich nach der Pause auf den Fußspuren auf“,

 

lautet daher das Schulhausmotto in den kommenden Wochen.

 

Unter großem Applaus wurden die Schülerpaten im Anschluss an die Vorführungen für ihr soziales Engagement geehrt und mit einer Urkunde ausgezeichnet. Ganz nach dem Motto „Schüler helfen Schülern“  werden sich die Viertklässler mit ihren Erstklässlern in der kommenden Zeit immer mal wieder besonders beschäftigen. 

 

Zum Abschluss einer jeden Schulversammlung, so auch bei dieser wurden die Sieger der vergangenen Rätselaufgabe verkündet und eine neue Aufgabe gestellt. Passend zum Schulhausmotto können die Schüler dieses Mal ein Bild über das langsamste Tier der Welt gestalten.

Neue Palettenmöbel in der Pausenhalle

Ein großes "Dankeschön" geht an die Technik-10er von Frau Baum und Herrn Heinz für die neuen super-bequemen Sitzmöbel in der Pausenhalle!

Preisgekrönter Horneckschulgarten

Die 4b auf der BUGA

Am Mittwoch, den 25. September 2019, besuchte die Klasse 4b mit Frau Holder, Frau Salzer-Ziegler und Frau Wörner zum 2. Mal die BUGA in Heilbronn.

Zuerst fuhren wir mit dem Zug nach Heilbronn und mussten vom Bahnhof zum Buga- Gelände laufen. Als wir dort angekommen waren, besuchten wir einen Workshop unter dem Motto „Detektive der Geschichte“. Wir wurden in die Zeit der Römer geführt. Dort haben wir viel erlebt und es war ziemlich interessant. Zum Beispiel mussten wir alte ‚Schätze’ ausbuddeln oder zerbrochene Krüge wieder zusammenpuzzeln und abzeichnen. Fast  wie richtige Archäologen!

Danach durften wir Gummibärchen angeln. Anschließend spielten wir auf einem Spielplatz, manche haben sich trotz schlechtem Wetter ein Eis gekauft.

Auf einmal fing es an, sehr stark zu regnen, aber manche haben dennoch einen Parcours gemacht.

Es war trotz dem schlechten Wetter wunderschön.

 

von: Albaraa, Lynn, Sathu, Maike, Maria Salome, Siraj, Karina mit Frau Wörner

Einschulungsfeier der Erstklässler

Hurra, unsere Neuen sind da! Etwas ganz Besonderes für die Schule ist zu Beginn des Schuljahrs stets der Einschulungstag der neuen Erstklässler. Am Freitag, 13.09.2019 war es wieder einmal so weit, dass für unsere Schulanfänger der „Ernst des Lebens“ begann.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche, hieß Herr Blaesse alle Anwesenden in der städtischen Sporthalle herzlich willkommen. Umrahmt wurde die Einschulungsfeier von einem Theaterstück vom kleinen Tiger und dem kleinen Bären, die in die Schule kommen. Das Stück wurde von den Kindern der Klasse 2b und ihrer Lehrerin Frau Svircic eingeübt. Frau Augustin und ihre Klasse 2a unterhielten die Zuschauer mit einem Katzentanz und sangen über einen Mathetrick. Ihr Rhythmusgefühl stellte die Klasse 2c mit einem fetzigen Tanz unter Beweis, den sie mit Frau Kallus einstudiert hatten.

 

Nach einem gemeinsamen Abschlusslied der Zweitklässler, gingen die aufgeregten Schulneulinge mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Zilt, Frau Zoll und Frau Groschup in ihre erste Schulstunde.

Währenddessen wurden die Erwachsenen, wie jedes Jahr, durch den Förderverein der Horneckschule in der Turnhalle bewirtet, bevor sie sich auf den Weg zur Schule machten, um ihre Kinder in ihren neuen Klassenzimmern zu besuchen.

Allen Engagierten ein herzliches Dankeschön für ihren Beitrag zum Gelingen des Einschulungs-Festtages!

(Lena Kallus)

Ein neuer Lebensabschnitt

Endlich war es für 49 neue Fünftklässler so weit. Am Donnerstag,

12. September fand in der Aula der Horneckschule die ersehnte Einschulung statt.

Nach der Begrüßung durch die Schulleitung eröffnete die 6a von Frau Baum die Feier mit guten Wünschen an die neuen Fünftklässler.

Danach folgte die 6b von Frau Hartjens mit dem Lied „Last Summer“.

Neben dem Sketch „Ordnung beginnt im Kopf“ führte die 6a noch einen Schulrap auf.

Nach der Einteilung in die jeweilige Klasse ging es dann auch direkt los: Die Kinder gingen mit der neuen Klassenlehrerin der 5a, Frau Schneider und dem neuen Klassenlehrer der 5b, Herr Heinz, in die Klassenzimmer für die erste gemeinsame Unterrichtsstunde. 

Zuvor überreichte die Klasse 6b den neuen Klassenlehrern jeweils einen Wunschstrauß, den die Kinder für die neuen Fünftklässler vorbereitet hatten. 

Während die Kinder sich und ihre neuen Klassenlehrer kennenlernten, genossen die weiteren Gäste den freundlich bereitgestellten Kaffee und Kuchen. 

 

Schön, dass Sie, liebe Eltern und Verwandte, da waren und einfach spitze, dass ihr, liebe Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, da seid!

 

Der Neue ist da!

Herr Oechsler ist neuer Konrektor

Nach dem Weggang von Frau Hubbuch konnte die Konrektoren-stelle der Horneckschule zum Glück sehr schnell wieder besetzt werden:

 

Herzlich Willkommen Herr Hendric Oechsler als neuer Konrektor!

 

Herr Oechsler ist seit 2010 Kollege an der Horneckschule und somit bestens mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut.

 

Wir freuen uns auf die Zusammen-arbeit mit ihm in neuer Funktion und sind davon überzeugt,

 

dass er ebenso gut mit allen am Schulleben Beteiligten zusammenarbeiten wird, wie man das von Frau Hubbuch gewohnt war.

 

Wir wünschen ihm an dieser Stelle einen guten Start, viel Erfolg und jede Menge Freude bei der neuen Arbeit!

 

Das Team der Horneckschule

 

Unsere "Franzosen" in Paris

Zum Ende des Schuljahres fuhren einige Schüler der Französischklassen 7, 8 und 9 für zwei Tage nach Paris.

Nach einer entspannten ca. 5-stündigen Zugfahrt kamen wir in der Hauptstadt Frankreichs an. Wir waren sehr aufgeregt. Nachdem wir schnell unser Zimmer bezogen hatte, liefen wir zu Fuß zum Sacré Coeur. Dies ist die weiße große Kirche auf dem Hügel Montmartre. Von dort hat man einen wunderbaren Blick über die ganze Stadt. Hier konnten wir unsere ersten tollen Fotos machen.

 

Jetzt ging es schnell mit der Metro zum Triumphbogen und anschließend zur Prachtstraße, der Champs Elysées. Hier bewunderten wir die großen, teuren Geschäfte und konnten uns bei McDonald und Co stärken.

 

Am Eiffelturm machten wir es uns mit dem Blick auf das Wahrzeichen auf einer Wiese gemütlich. Es war heiß - so heiß, dass es toleriert wurde, sich im Springbrunnen zu erfrischen. Das musste man uns nicht zweimal sagen und einige gingen mitsamt aller Kleider baden. Was für ein Abenteuer.

 

Danach machten wir auf der Seine eine Bootstour. Vom Wasser aus konnten wir die berühmtesten  Gebäude, Museen und Kirchen bewundern. Nach diesen 70 Minuten Erholung pur ging es endlich sportlich zu.

Wir erklommen zu Fuß den Eiffelturm…bis zur 2. Etage! Von hier hatten wir in der Abenddämmerung einen wunderbaren Blick über ganz Paris.

 

Am nächsten Tag stand der Besuch des Louvres auf dem Plan. Wir haben die Mona Lisa und viele andere Kunstwerke in diesem Prachtbau bestaunt. Im Innenhof haben wir die Pyramiden angeschaut  und uns mit einigen Souvenirs eingedeckt.

 

Danach schauten wir uns die beschädigte, aber trotzdem noch wunderschöne Kirche Notre Dame an. Die Schäden des Brandes waren nur von einer Seite zu sehen, die Fassade fast noch intakt.

 

Jetzt war es auch wieder Zeit an die Heimfahrt zu denken. Wir fuhren Richtung Bahnhof, legten kurz eine Pause am Canal Saint Martin ein, kühlten darin unsere Füße, deckten uns mit dem letzten Proviant ein und stiegen danach in den Zug.

 

Schön wäre es gewesen, wenn wir hier unseren Bericht hätten enden lassen können. Aber die Bahn und die Hitze machte uns einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Unser Zug hielt wegen mangelnder Klimatisierung einfach in Straßburg. Von dort aus mussten wir schauen, wie wir heimkamen. Das  war eine ganz schöne Gondelei bis wir wieder in Gundelsheim angekommen sind - aber wir kamen an - erschöpft und mit tollen Erinnerungen aus der Großstadt.

 

 

Elena, Sara, Pia, Denis, Miriam und Yella

*** Tischtennis ***

Wir gratulieren

Sara Horsch

aus der Klasse 7b herzlich zum

Sieg in den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften U15

Sara, wir sind stolz auf dich :)

Ganz viel Rummel – und ein kleines bisschen Abschied

 

Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, als die Horneckschule am 28.6. zum großen Schulfest lud.

Dieses Fest sollte in zweierlei Hinsicht etwas Besonderes sein: zum einen waren wir dieses Mal darauf bedacht, ein Fest nicht nur von, sondern auch FÜR die Schülerinnen und Schüler zu gestalten, zum anderen war es mein Abschiedsschulfest.

Wie üblich war auch in diesem Jahr der Förderverein für die Bewirtung zuständig und wie üblich war das Angebot stimmig und lecker. Vielen Dank allen Helfenden, die trotz Hitze tapfer grillten und frittierten, auf- und abbauten oder am Kuchenbuffet die Stellung hielten!

Auf dem Schulhof und in den Buden war dank der fleißigen und kreativen Schüler*innen und ihren engagierten Lehrerinnen und Lehrern einiges geboten, konnten die großen und kleinen Besucher manches ausprobieren: Bullenreiten, Dosenwerfen und Kinderschminken, Fussball- und Luftballondart waren sehr beliebt, doch auch die Hüpfburg war dauerbelegt und der Flohmarkt der 8. Klassen lockte die Besucher auf den unteren Schulhof. Man konnte sich an Luftballontieren und Lebkuchenherzen erfreuen und eine Ausstellung des Faches Kunst besuchen.

Ganz viel Rummel also, der um 18 Uhr seinen Höhepunkt fand, als das Konzert der Band Laut-LOS! begann. Auch den Bandmitgliedern nochmals unseren herzlichen Dank für ihr Engagement.  Ihr wart einfach großartig!

Und auch Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, ein ganz dickes Dankeschön: Erst die Gäste machen ein Fest zu einem Fest. Sie haben mir durch Ihr Interesse an der Schule, Ihr Kommen und Ihre Heiterkeit ein wunderschönes Abschiedsfest bereitet! Dafür und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten 5 Jahren meinen herzlichen Dank!

Ihre Sabrina Hubbuch

 

 

Projektwoche an der Horneckschule mit der Experimenta Heilbronn

Wir bauen ein Krankenhaus und entdecken Berufe dabei

 

Unter diesem Motto stand die Projektwoche mit dem Pilotprojekt in Kooperation mit der Experimenta Heilbronn für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8.

In 5 Gruppen wurde zuerst eine Planungsskizze für den Bau angelegt und anschließend fleißig gebaut. Dabei zeigten sich die Projektteilnehmer äußerst kreativ und waren durchweg motiviert bei der Arbeit. Abgerundet wurde das Projekt durch einen Besuch in der neuen Experimenta in Heilbronn, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit hatten, eine Talentsuche zu durchlaufen, um so mehr über ihre Interessen und Stärken herauszufinden.

Am letzten Tag wurde mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur Heilbronn das Projekt ausgewertet und dabei aufgezeigt, welche vielfältigen Berufsmöglichkeiten sich rund um ein Krankenhaus bieten.

Vielen Dank den Helferlein, ohne die dieses Angebot nicht stattfinden könnte!!

Faire und spannende Spiele beim 7. Handballturnier der Grundschule

 

Bereits zum 7.Mal fand am 10. April das Handballturnier der Dritt - und Viertklässler der Horneckschule statt. Bei sehr spannenden und fairen Spielen wurden wie immer auf 3 Spielfeldern die jeweiligen Gruppensieger der Vorrunde ermittelt. Bei den Drittklässlern kamen alle 4 Teams der Halbfinalbegegnungen aus der Klasse 3a. Dabei konnte sich der BVB gegen das Black-Team und die geilen Fünf gegen die Grasgrünen durchsetzen. Im Finale standen sich dann 2 gleichstarke Gegner gegenüber. Hart umkämpft, aber stets fair, gewannen die geilen Fünf mit nur einem Tor Vorsprung.

Beim Turnier der Viertklässler hatte dieses Jahr die 4c die Nase vorn. Im Finale konnten sich die Black Panthers nur knapp gegen die stark aufspielenden Blue Diamonds durchsetzen.

 

Klasse 3:

  1. Platz: Die geilen Fünf mit Christiane Bolch, Lara Dieruff, Simon Schrank, Michael Schuster und Ivano Svircic
  2. Platz: BVB mit Till Wörner, Briana Plesoianu, Szabolcs Telek, Luca Terrasi
  3. Platz: The Black Team mit Stefan Klassen, Lisa Krüg, Niklas Kallenberger und Marie Hostenkamp

 

Klasse 4:

  1. Platz: The Black Panthers mit Monja Gerstenmaier, Tamara Stolla, Mika Bluhm, Manuel Müller, Jannik Jurai und Lia Thauer
  2. Platz: The Blue Diamonds mit Alina-Sophie Yüzüncü, Erza Seferi, Felicia Ehmann, Ranim Zaghloul, Felix Kolbeck und Dimitrios Mellios
  3. Platz: Die blauen Haie mit Jannik Krieger Anastasia Trümper, Emma Burkart, Antonia Gurt und Kevin Schuster

 

Katja Meißner

Am Ende des Presentation Days erhielten alle Referenten ein Zertifikat sowie ein süßes Dankeschön. Das habt ihr wirklich hervorragend gemacht - wir sind sehr stolz auf euch!
Mit einer närrischen Schulversammlung an der Grundschule...
inklusive einem tollen Auftritt der Roten Garde...
und einer Faschingsparty bei den Großen verabschiedeten wir uns in die...
FEEEERIEN!!!!

Die Freunde der Horneckschule wissen, uns ist nicht nur wichtig, den Schülerinnen und Schülern Wissen mit auf den Weg zu geben, sondern sie auch sozial fit fürs Leben zu machen.

Wir freuen uns daher sehr, dass sich die Schulgemeinschaft dafür entschieden hat, 600€ aus dem Erlös unseres nun fast schon traditionellen Weihnachtsmarkts der „Großen Hilfe für kleine Helden“ zu spenden.

Bereits im Jahr 2017 engagierte sich die damalige Klasse 8c für dieses Projekt an der SLK-Kinderklinik in Heilbronn.  Wir sind sicher, dass das Geld hier gut aufgehoben ist!

Die stolze Schulleitung

Am Kennenlerntag durften sich die neuen Fünftklässler unsere Schule anschauen!
Am Mittwoch den 06.02.2019 besuchten wir das Modehaus Müller in Gundelsheim, um den Beruf der Schneiderin zu erkunden. Wir durften einen Brautkleidgürtel entwerfen und anschließend selbst nähen. Eine Schneiderin gab uns hilfreiche Tipps und Tricks zum The

Konditorei Schell

Am Mittwoch, den 23.01.2019, erkundeten wir den Beruf des/der Konditor*in und der Bäckereifachangestellten in der Konditorei Schell. Michaela Schell erklärte uns die Unterschiede zwischen Industriekakao, der pro Jahr 50-150 kg pro Baum Ertrag bringt und den anderen drei Sorten, die nur 15-30 kg pro Jahr und Baum Ertrag bringen. Das Problem beim Industriekakao ist aber, dass der Baum schon nach 30 Jahren gerodet werden muss. Außerdem erfuhren wir,  dass die Konditorei Schell nun schon in vierter Generation geführt wird und sehr viel Wert auf Qualität legt. Wir durften an verschiedenen Schokoladen riechen und sie anschließend probieren. Am Ende erzählte uns Michaela Schell, dass der Beruf der Konditorin sehr kreativ sei, eine 3-jährige Ausbildung umfasst und die Möglichkeit der Weiterbildung zum/zur Lebensmitteltechniker*in bietet. Es war ein sehr schöner und interessanter Nachmittag.

Mia Rüger

***Jugend musiziert***

Wir gratulieren

Marie Mader

aus der Klasse 3b herzlich zum

2. Preis beim Regionalwettewerb Heilbronn 2019

Marie, wir sind stolz auf dich :)

Unsere 11. Gundelsheimer Berufsinformationsbörse stellte wieder eine gute Plattform dar, um Ausbildungswillige und Ausbilder zusammenzuführen. Wir danken den Ausstellern für Ihr Kommen und Herrn Reingardt, dem hauptverantwortlichen Lehrer, für die gute Vo
Der Wintersportag war ein voller Erfolg! Vielen Dank dem Organisationsteam der SMV, das dieses Event auf die Beine gestellt und geplant hat :)

Elf neue „Pausenengel“ ausgebildet!

Pausenengel wurden offiziell in ihr Amt eingeführt

 

Auf der Schulversammlung am 17. Dezember 2019 wurden elf Grundschulkinder durch Schulleiter Blaesse in ihr Amt als Pausenengel eingeführt. Unter tosendem Applaus erhielt jeder eine Urkunde, seinen Pausenengel-Ausweis und eine Pausenengel-Schildkappe. Vorher hatten sie sich für dieses Amt beworben und wurden dann in sechs Doppelstunden geschult.

Pausenengel wollen gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern für eine angenehme Atmosphäre auf dem Schulhof sorgen. In ihrer Ausbildung übten sie einen friedlichen Umgang mit ihren Mitschülern, lernten die Bereitschaft ihren Mitschülern zu helfen und sie gegebenenfalls zu trösten. Sie besprachen, wie man auf Schüler zugeht, um sie zu fragen, ob sie Hilfe brauchen, oder um ihnen ein Spiel anzubieten, wenn sie alleine sind. Das Ziel der Ausbildung ist somit alles in allem die Vermittlung sozialer Kompetenzen.

An jedem Wochentag sind vier Pausenengel im Einsatz. Erkennbar sind sie an ihren gelben Pausenengel-Kappen mit dem Pausenengelzeichen und ihrem Pausenengel-Ausweis.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern, die dieses wichtige Amt übernommen haben.

Kay Schuster – Schulsozialarbeit Grundschule

Der 5. Weihnachtsmarkt der Horneckschule – So schön war er noch nie!

Am Freitag, 14.12. fand der 5. Weihnachtsmarkt unserer Schule statt.

Von 16 bis 20 Uhr luden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 ihre Besucher ein,

bei Musik und Kulinarischem, Mitmachaktionen und gemütlichem Beisammensein den Trubel der Vorweihnachtszeit hinter sich zu lassen.

Wir danken unserer Schülerschaft, den Lehrerinnen und Lehrern sowie allen Helfern herzlich für Ihren Einsatz! Durch sie wurde unsere Schule wieder einmal mehr zu einem lebendiger Ort der Gemeinschaft.

Weihnachtsfeier der Grundschule in der Deutschmeisterhalle am 12.12.2018

Zur jährlichen Weihnachtsfeier der Grundschule in der Deutschmeisterhalle fanden sich auch dieses Jahr wieder viele Besucher ein. Eröffnet wurde die vorweihnachtliche Veranstaltung durch das Flötenorchester der Grundschule. Mit Gitarre und Altflöte begleiteten die Leiterinnen Frau Heinrich und Frau Sprenger die fröhlich bemützte Kinderschar.

Danach begrüßte Schulleiter Joachim Blaesse das Publikum und rief dazu auf, den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes nicht zu vergessen.

Fröhliche Weihnachtslieder ließ dann der Grundschulchor unter der Leitung von Frau Philipsen erklingen. Von Frau Meißner am Klavier begleitet, sangen die Kinder über verschiedene Winterfreuden und wünschten zum Schluss „A merry Christmas and a happy new year“.

Im Anschluss daran führten die Kinder der Klasse 3b eine „Versammlung der Engel“ auf, die ihre Klassenlehrerin Frau Wörner mit ihnen vorbereitet hatte. Auch ein mehrstimmiges Lied, mit allerlei Instrumenten begleitet, fand beim Publikum großen Anklang.

Die Klasse 3a hatte ein Krippenspiel einstudiert, in welchem die Hirten zu Bethlehem durch die Ankunft des Kindes im Stall positive Veränderungen verspürten. Stimmungsvoll beendet wurde das Stück durch das Lied „Mitten in der Nacht“, welches die Kinder, zusammen mit Frau Meißner an der Gitarre, sangen.

Lustig war anschließend noch der Tanz, den die Klasse 3b zum Lied „Weihnachtszeit“ zum Besten gab. Nach diesen  Darbietungen endete die Feier wie jedes Jahr mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Ihr Kinderlein kommet“.

S. Philipsen

Hoher Besuch für die Erst- und Zweitklässler,...
...die den Nikolaus mit Liedern, Tanz und Gedichten erfreuten.

Der Nikolaus hat viel zu tun

Der 6. Dezember war ein aufregender Tag für unsere Erst- und Zweitklässler. Der Nikolaus sollte kommen! Schon Tage vorher wurden Lieder geübt, Gedichte auswendig gelernt und Tänze einstudiert. Alle Schüler saßen nun pünktlich auf ihren kleinen Stühlen, um ja nichts zu verpassen.

Es wurde mucksmäuschenstill, als dieser feierliche Moment endlich da war. Das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ wurde angestimmt, doch war ein feines Glöckchen zu hören und die ersten Köpfe drehten sich zur Tür, denn da kam er nun wirklich: Der Heilige Nikolaus war da!

Die Kinder konnten vor Aufregung und Freude kaum atmen.

Bedächtig betrat er mit Mitra und Bischofsstab das Foyer. Er blickte freundlich in die Runde, um dann seine Stimme zu erheben.

Er freue sich wieder in Gundelsheim zu sein und erzählte den Kindern anschaulich von der großen Hungersnot in Myra, die Nikolaus mit Hilfe eines Kornschiffes hatte lindern können.

Dann waren die Kinder an der Reihe. Der Nikolaus hörte Gedichte, die vorgetragen wurden, Nikolauslieder waren zu hören und ein fröhlicher Tanz rundete die Darbietungen ab. Danach sah er in seinem goldenen Buch genauer nach. Viel Lobendes war dort vermerkt, was den guten Mann erfreute.

Nach diesen schönen Vorträgen musste der Nikolaus viel zu schnell gehen, doch brachte er für jedes Kinde noch eine Mandarine mit. „Niklaus ist ein guter Mann, dem man nicht genug danken kann.“ Komm bald wieder in unser Haus, guter, braver Nikolaus.

Renate Augustin

Exkursion zur Synagoge Affaltrach. Beeidruckt lauschen die Siebtklässler den Erklärungen auf dem jüdischen Friedhof.

Klassenrat – Demokratieerziehung ganz konkret

 

Im Rahmen der Sozialwirksamen Schule wird dieses Schuljahr mithilfe der Schulsozialarbeit der Klassenrat in allen Klassenstufen eingeführt. Ziel dabei ist es, die Konfliktlösestrategien der Klasse zu schulen und die Kommunikationsfähigkeit innerhalb der Klasse zu verbessern. Regelmäßig stellt die Klasse selbständig den Stuhlkreis auf – dann wird der Klassenrat durch die Gesprächsführung, die immer von  wechselnden Schülern  übernommen wird, eröffnet. Ein Protokollant hält die Inhalte der wöchentlichen Sitzungen schriftlich fest und die Regel- sowie Zeitwächter sind für den korrekten Ablauf der Sitzungen mitverantwortlich. Der Lehrer hat dabei die gleiche Rolle, wie alle anderen Schüler. In einem Briefkasten werden die Anliegen der Klasse gesammelt und dann im Klassenrat besprochen. Jeder kann und soll sich einbringen. Es werden gemeinsam Lösungen gesucht und Kompromisse gefunden. Am Ende wird ein Beschluss gefasst, der zur Überprüfung ins Protokoll kommt. Da ist Demokratie im Kleinen ganz groß.

Ein erfolgreiches Projekt, das auf unterschiedlichen Ebenen positiven Einfluss auf die Klassengemeinschaft nimmt.

 

Nadine Dorn

Schulsozialarbeit

2. Schulversammlung an der Grundschule

 

In unserer zweiten Schulversammlung, die am Mittwoch, 7. November stattfand, ging es um das Thema: „Wie verhalte ich mich in der kleinen Pause?“

 

Die Klasse 3a hatte mit Frau Meißner 2 Beispielszenen eingeübt, wie sich eine Klasse in der kleinen Pause verhalten kann: Einmal chaotisch, einmal lobenswert.

Die zuschauenden Kinder konnten schnell herausfinden, was das bessere Verhalten darstellte. Anschließend wurde im Plenum erarbeitet, was sinnvolle Aufgaben und Beschäftigungen in der kleinen Pause sind. Außerdem stellten die Kinder fest, warum solch ein Verhalten für alle am schulischen Leben Beteiligten von Vorteil ist.

 

Im Anschluss daran wurde das neue Schulhausmotto: „In der kleinen Pause bin ich im Klassenzimmer!“ vorgestellt. Darauf soll bis zu den Weihnachtsferien von Schülern und Lehrern besonders geachtet werden. Als visuelle Erinnerung wird sowohl im Treppenhaus als auch in jedem Klassenzimmer ein Plakat mit dem Schulhausmotto aufgehängt.

 

Nachdem die Frage des Monats gestellt worden war, sangen zum Abschluss noch alle gemeinsam das Schullied.

 

N. Wörner

Eine tolle Sache ist der neue Tischkicker auf dem Pausenhof der weiterführenden Svchule! Vielen Dank der SMV :)

Wir sind Klasse! – unsere Schülerpaten auch…

Bei den Klassengemeinschaftstagen „Wir sind Klasse!“ hatten die 5. Klässler einen Vormittag lang die Gelegenheit sich bei Spielen und Übungen besser kennen zu lernen. Der Anfang für eine gute Klassengemeinschaft wurde damit gemacht.

Nach einem Namensspiel hatten die Schülerpaten aus der 9. Klasse eine Schulhausrallye für die 5.Klässler vorbereitet. Das kam gut an und ermöglichte ein zwangloses Kennenlernen der Schüler untereinander. Der Vormittag endete dann mit einem großen Kooperationsspiel. Alle mussten zusammen helfen und sich gegenseitig zuhören, um die Herausforderung gemeinsam zu meistern. Der Tag hat allen Spaß gemacht und der Einstieg in der neuen Schule wurde zu einem schönen Erlebnis.

Die Schülerpaten wurden für dieses Schuljahr das erste Mal von der Schulsozialarbeiterin Frau Dorn in Kooperation mit dem Katholischen Jugendreferat Heilbronn ausgebildet. An drei Tagen wurden Einheiten zu Gruppenphasen, Spielpädagogik sowie Rechte und Pflichten gemacht. Um das Zertifikat „Junior-Schülermentor/in“ zu bekommen, führen die Paten im Laufe des Schuljahres noch weitere Aktionen mit den 5.Klässlern durch.

Nadine Dorn (Schulsozialarbeiterin)

Die Vertrauensschüler stellten sich in der 1. Schulversammlung vor und erklärten, wofür sie zuständig sind. Wir danken Fabienne, Calisha, Sarah und Frau Dorn für ihren Einsatz!

Zuhören als größtes Geschenk

 

„Jetzt nicht!“ – „Kannst du mir das später noch mal sagen!“ – „Du siehst doch, dass ich gerade keine Zeit habe!“ – „Was hast du gesagt?“…

Wir alle kennen diese Situationen, in denen es schwierig ist seinem Gegenüber die volle Aufmerksamkeit zu schenken.

An der weiterführenden Horneckschule gibt es wieder ausgebildete Vertrauensschüler (nach dem Konzept des Kinderschutzbundes Heilbronn). Sie wurden von der Schulsozialarbeiterin Frau Dorn in wertschätzendem Zuhören geschult. Von dieser Fähigkeit können ab sofort alle Schüler profitieren, denn echtes Zuhören ist in unserem hektischen Alltag keineswegs selbstverständlich. Die drei Schülerinnen, die für die Ausbildung eine gewisse Soziale Kompetenz mitbringen mussten, sind aus der Klassenstufen 10. Sie werden mit offenen Augen durchs Schulhaus gehen und bei Bedarf Gespräche anbieten. Die Vertrauensschüler unterliegen der Schweigepflicht und werden von Frau Dorn begleitet, die ihnen zur Seite steht und mit ihnen reflektiert, was sie erlebt und gehört haben.

Nicht nur die Vertrauensschüler werden durch diese besondere Aufgabe gestärkt, langfristig wird sich auch das Klima der Schule und in den Klassen weiter verbessern.

Vielen Dank an den Förderverein, der dieses Projekt durch die Finanzierung erst ermöglicht hat.

 

Nadine Dorn

Schulsozialarbeit

Jeder fängt mal klein an! Wie sich ein Baum entwickelt, können die Grundschülerinnen und Grundschüler nun live beobachten. Vielen Dank der Klasse 4b und Frau Zink :-) Herzlichen Dank auch der Stadt Gundelsheim - für die Genehmigung und das Einpflanzen.

Erste Schulversammlung an der Grundschule

Bei der ersten Schulversammlung im neuen Schuljahr ging es um Bäume.

Als sich die Kinder nach der großen Pause in der Aula versammelten waren sie gespannt, was sie jetzt wohl erwarten würde. Vor ihnen stand ein kleines Bäumchen und verschiedene Dinge wie z.B. Erde, eine Gießkanne und eine kleine Hacke.

Zunächst trugen die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen gemeinsam das Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ vor, bei dem es um einen Birnbaum geht. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen dem Vortrag.

Danach stellte die Klasse 4b das Bäumchen vor, es ist eine Robinie, auch Scheinakazie genannt. Die Robinie ist ein schnell wachsender Baum, der Licht mag und gerne alleine steht. Danach erzählte Frau Zink den Kindern, dass sie diesen Baum mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern im Januar 2016 im Rahmen des Unterrichts gesät hat. Damals waren alle sehr gespannt, ob der Samen aufgeht und ob daraus wirklich ein Baum wird.

In den darauffolgenden Monaten bis zum Schuljahresende wurde der Baum von allen gepflegt und das Wachstum genau beobachtet. Kurz vor den Sommerferien 2016 hatte er bereits eine Höhe von 60cm erreicht. Nachdem das Bäumchen jetzt, nach über zwei Jahren, eine entsprechende Größe erreicht hat, war es an der Zeit es auszupflanzen. Auf dem freien Platz vor dem Grundschulgebäude hatten Mitarbeiter des Bauhofs ein Loch ausgegraben. Die ganze Schulgemeinde begleitete das Bäumchen zu seinem neuen Platz. Frau Zink setzte die Robinie in die Erde und erklärte dabei den Kindern die einzelnen Pflanzschritte. Zuletzt wurde noch eine Tafel mit Bildern angebracht, die zeigen, wie sich das kleine Pflänzchen innerhalb des ersten halben Jahres entwickelt hat.

Die Kinder verfolgten die Pflanzaktion mit sehr großem Interesse und waren beeindruckt, dass aus einem kleinen Samenkorn so ein Baum gewachsen ist.

Jetzt hat die Grundschule einen Baum, den sie selbst gesät und gepflanzt hat und dessen weiteres Wachstum die Kinder sicher interessiert verfolgen werden.

Hedwig Zink

 

Horneckschule

Panoramastraße 22

74831 Gundelsheim


Tel.: 06269-45172

Fax: 06269-45170

Wir sind der Meinung, dass beleidigende Beiträge weder ins Netz noch auf das Smartphone gehören. Deshalb unterstützen wir die Meldestelle respect! gegen Hetze im Netz des Demokratiezentrums in der Jugendstiftung Baden-Württemberg. 

Unsere Partner:

Der Bauhof der Stadt Gundelsheim
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Horneckschule